Elektrik und Elektronik kennzeichnen

  • Elektrik und Elektronik

Leiterplatten, Mikrocontroller (Chips), Glühbirnen (Leuchtmittel), Steckverbinder, Glasfaser, Dioden, Kabel – in der Elektrik- und Elektronik-Branche müssen oftmals kleinste Teile gekennzeichnet werden. LEIBINGER Inkjet-Drucker codieren Produkte mit einer Schrifthöhe, die bis zu 0,8 mm klein ist (JET3up MI). Außerdem funktionieren LEIBINGER-Drucker mit Kontrasttinten (pigmentierten oder softpigmentierten Tinten), was gewährleistet, dass sich die Schrift vom Untergrund abhebt und so deutlich lesbar ist. Die Kamera-Verifikationssysteme von LEIBINGER kontrollieren fixe wie auch variable Daten, Textsegmente und Barcodes.

Typische Kennzeichnungen

  • Chargennummer / LOT-Nummer
  • Zeichen & Texte
  • Firmenlogo
  • Meter-Markierungen
  • 1D- und 2D-Codes (DataMatrix-Code, Barcode, QR-Code,…)

Materialien

  • Elektroartikel aus dem Privat- und Industriebereich
  • Elektronikkomponenten
  • Beschichtete, legierte oder lackierte Metalle
  • Kunststoffe
  • Kabel & Drähte
  • Karton / (Verpackungen)
  • Leiterplatten

Typische Anwendungsbeispiele

  • Kennzeichnungen auf kleinsten Elektronikteilen (Mikrodrucke)
  • Verwendung von pigmentierten Tinten (OPAK-Tinten) für einen hohen Kontrast auf verschiedenfarbigen Untergründen
  • Spezialtinten für beste Haltbarkeit, z.B. hitzeresistente Tinten
  • Resistenz gegen Chemikalien
  • Rückverfolgbarkeit / Track & Trace / Identifizierung
  • Schutz vor Produktpiraterie
  • Umfangreiches Soft- und Hardware-Zubehör zur einfachen und flexiblen Integration eines Druckers in Produktionslinien

Typische Druckkontroll-Aufgaben

  • Druckkontrolle / Verifikation / Bildverarbeitung verschiedenster Aufdrucke
  • Zuverlässige Kontrolle von Inkjet-Schriften (Aufdrucke von Kleinschrift-Tintenstrahldruckern)