Kennzeichnungsspezialist Paul LEIBINGER wird 65

04.12.2013

Hohe Gewerbesteuereinnahmen für die Stadt und eine Jubiläumsgala für die Mitarbeiter

Ein Kredit über 2000 DM, drei engagierte Menschen und eine Scheune… so begann 1948 die Geschichte der Firma Paul LEIBINGER in Stetten bei Mühlheim an der Donau. In diesem Jahr feiert die Paul Leibinger GmbH & Co. KG, mittlerweile ansässig im Industriegebiet Tuttlingen-Nord, ihr 65-jähriges Firmenbestehen. Das in dritter Generation familiengeführte Unternehmen entwickelt und produziert Nummerierwerke, industrielle Ink-Jet-Drucker und Kamerasysteme.

Die Kombination dieser drei Produktbereiche verhilft Paul LEIBINGER seit Jahren zu Geschäftserfolgen. Im laufenden Jubiläumsjahr erwartet Paul LEIBINGER eine Umsatzsteigerung von 23%, wobei die Stadt Tuttlingen eine 7-stellige Gewerbesteuer einplanen kann. „Auch in Zukunft bleiben wir dem Standort Tuttlingen treu“, verrät Geschäftsführerin Christina Leibinger. „Im kommenden Jahr erweitern wir unsere Produktions- und Verwaltungsfläche in der Tuttlinger Daimlerstraße.“

Die Verpflichtung gegenüber der Region und den Mitarbeitern ist Paul LEIBINGER als Familienunternehmen besonders wichtig. „Den Erfolg unserer Firma, verdanken wir vor allem dem Know-how und dem Engagement unserer Mitarbeiter“, betont Christina Leibinger. So wird das 65-jährige Firmenjubiläum ein Fest für die Belegschaft werden. Kurz vor Weihnachten sind die rund 200 Mitarbeiter mit ihren Partnern zu einer Jubiläumsgala in die Stadthalle Tuttlingen eingeladen. Ein 4-Gänge-Menü vom Stadthallen-Restaurant „Kummerländers Mundart“ und ein hochkarätiges Überraschungsprogramm erwarten die geladenen Gäste.

Die Produkte der Firma Paul LEIBINGER werden in Druckereien und Industrieunternehmen auf der ganzen Welt eingesetzt. „Der normale Bürger kommt mit unseren Produkten nur über Umwege in Berührung“, weiß Geschäftsführerin Christina Leibinger. „Beispielsweise drucken unsere Nummerierwerke die fortlaufende Nummer auf Geldscheine, unsere Ink-Jet-Drucker kennzeichnen u.a. Verpackungen mit dem Haltbarkeitsdatum und unsere Kamerasysteme überwachen bei der Produktion, dass alles korrekt aufgedruckt wird.“

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte 1948 mit dem Bereich der Nummerierwerke. In einem umfunktionierten Bauernhaus in Stetten begann Firmengründer Paul Leibinger zusammen mit seiner Mutter Dora Leibinger und seinem Neffen Josef Locher mit der Herstellung der feinmechanischen Werke zur Nummerierung von Geldscheinen, Dokumenten, Lotterielosen und vielem mehr. Die Vision Leibingers war es, besonders zuverlässige und langlebige Nummerierwerke zu erschaffen, die einzigartig in ihrer Art sind. Diese Vision wurde schnell zur Realität: Innerhalb kürzester Zeit machte sich das Unternehmen Paul LEIBINGER weltweit einen Namen als Nummerierwerksspezialist, der bis heute durch Weiterentwicklungen und Patentanmeldungen immer wieder bestätigt wurde. Am 16. Mai 1973 titelte der Gränzbote: „25-Jahr-Jubiläum der Firma Paul Leibinger – In 25 Jahren zum größten Nummerierwerke-Hersteller der Welt avanciert“. Auch heute werden nirgendwo stückzahlmäßig mehr Nummerierwerke produziert als bei Paul LEIBINGER.

Nach dem Tod des Firmengründers 1963 übernahm dessen Sohn Günther Leibinger die Geschäftsleitung. Er setzte das Wachstum der Nummerierwerke fort. Es kam zu zahlreichen Firmenerweiterungen in Stetten, Mühlheim an der Donau, Renquishausen, Mahlstetten und Tuttlingen sowie zum Aufbau eines weltweiten Händlernetzwerkes. Neben dem Traditionsbereich der Nummerierwerke startete LEIBINGER 1992 mit der Entwicklung von Kamerasystemen zur Verifikation. 1996 kam mit den industriellen Ink-Jet-Druckern zur Produktkennzeichnung der dritte Produktbereich hinzu. Dabei zeigte LEIBINGER auch in den beiden neuen Sparten seine Kompetenz, verzeichnete schnell Erfolge und steht damals wie heute als deutscher Hersteller für höchste Qualität. Paul LEIBINGER exportiert seine Produkte in nahezu alle Länder der Welt, wobei der Vertrieb in den USA von einer eigenen Vertriebsgesellschaft durchgeführt wird. 1999 wurden alle deutschen Standorte und Produktbereiche der Firma Paul LEIBINGER in einem Hauptsitz im Industriegebiet Tuttlingen-Nord vereint.

Die dritte Generation der Familie Leibinger, Christina Leibinger, trat 2011 in die Geschäftsleitung um ihren Vater Günther Leibinger und Horst Schoch ein. Das Traditionsunternehmen bleibt damit im Familienbesitz und berücksichtigt wirtschaftliche sowie soziale Aspekte gleichermaßen. „Der Name LEIBINGER ist seit über 50 Jahren in allen Ländern der Erde ein hoher Qualitätsbegriff“, erläutert Christina Leibinger. „Darauf und auf dem hohen Know-how unserer Mitarbeiter bauen wir weiter auf und blicken im Jubiläumsjahr sehr zuversichtlich in die Zukunft.“

Das PDF zum Download finden Sie in unserem Presse-Bereich.