Sicher Produzieren mit LEIBINGER V-check

22.10.2015

Das LEIBINGER Vision System V-check gewährleistet dauerhaft eine zuverlässige Qualitätskontrolle gedruckter Daten.

Neues Vision System trifft den Nerv der Messebesucher

Auf dem LEIBINGER Messestand war es der Hingucker – dass neue LEIBINGER Vision System V-check. Auf der FachPack, Motek und Fakuma 2015 hat der Kennzeichnungsspezialist Paul LEIBINGER seine Produktneuheit der Weltöffentlichkeit präsentiert. Das Interesse an einem einfachen und zuverlässigen System für die Qualitätskontrolle gedruckter Daten war groß, potenzielle Kunden müssen sich jedoch noch bis Anfang nächsten Jahres gedulden.

Großes Interesse ist dem neuen LEIBINGER Vision System V-check auf der FachPack in Nürnberg, der Motek in Stuttgart sowie der Fakuma in Friedrichshafen entgegengebracht worden. Obgleich die Messen mit den Schwerpunkten Verpackungstechnologie, Montageautomatisierung und Kunststoffverarbeitung sehr unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, konnte V-check auf allen Veranstaltungen durch seine einfache Bedienbarkeit und klaren Funktion, nämlich gedruckte Daten zu kontrollieren, punkten.

Der Kennzeichnungsspezialist Paul LEIBINGER bietet seinen Kunden ab dem kommenden Jahr eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit, die mit einem LEIBINGER Ink-Jet-Drucker aufgebrachte Produktkennzeichnung zuverlässig und schnell zu überprüfen. V-check gleicht dazu gedruckte Daten wie Buchstaben, Ziffern, Logos oder Bilder automatisch gegen ein Referenzmuster ab und gewährleistet somit eine hohe Produktionssicherheit.

Ein großer Vorteil des Vision Systems ist seine direkte Anbindung an die LEIBINGER Ink-Jet-Drucker-Serien JET3up und JET2neo. Ein leistungsstarker Bildsensor wird dazu am Druckkopf sowie ein handlicher, abnehmbarer 3,5 Zoll Touchscreen-Display direkt am Gehäuse des Ink-Jet-Druckers befestigt. Die Integration von V-check erfolgt schnell und einfach, da alle benötigten Kabel und Halterungen im Komplettset enthalten sind.

Die Kommunikation zwischen Drucker und Sensor erleichtert die Bedienung erheblich für den Benutzer. Dieser kann z. B. Einstellungen zum Triggersignal oder zur Ausgabe von Fehlermeldungen direkt über den Druckerbildschirm vornehmen. Ebenso wird über das Druckermenü festgelegt, welche Aktion im Falle einer Störung oder eines fehlerhaften Aufdruckes ausgelöst werden soll. Je nach Präferenz des Bedieners, leitet der Drucker dann ein direktes Signal an die Maschinensteuerung, eine Warnhupe oder -lampe. Auch ein Produktionsstopp ist möglich.

Mit V-check stellt Paul LEIBINGER der Industrie ab 2016 ein intelligentes Druck- und Überwachungssystem zur Verfügung, welches nicht nur die Produktqualität dauerhaft sicherstellt, sondern gleichzeitig die Kundenzufriedenheit erhöht und langfristig Kosten spart.