Info & Kontakt
X

Partner Login

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich auf dem Partnerportal anzumelden:

Passwort vergessen?

Noch kein registrierter Partner?

Jetzt registrieren

31. August 2020

Industrielle Kennzeichnung: Codierer, die jeder Produktionsumgebung standhalten

Produktionslinien sind harte Umgebungen. Sie sind nicht auf Komfort, sondern auf Effizienz ausgelegt. Ziel ist die Maximierung der Produktmenge, die stündlich verarbeitet, gebaut, montiert, produziert oder verpackt werden kann. Und es gibt dabei nur sehr wenig Spielraum für Fehler. Schon gar nicht für die industrielle Kennzeichnung. 

Folglich muss alles reibungslos laufen und Standzeiten müssen so kurz wie möglich gehalten werden. Produktionsumgebungen sind aus einer Reihe von Gründen häufig sehr extrem. Hinzu kommen die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien, die gekennzeichnet werden sollen.

Es stellt sich die Frage, welches Kennzeichnungsverfahren das richtige ist und bei den Möglichkeiten schwirrt einem der Kopf: Eloxal-Unterdruck-Verfahren, Kristall Laser, Etiketten oder Thermotransferdruck.

Die Unterschiede liegen im Detail und hängt ganz individuell von Ihrer Kennzeichnungsaufgabe ab.

In Summe lässt sich aber sagen, dass Leibinger Inkjet-Drucker zu der schnellsten, flexibelsten und wirtschaftlichsten Methode zählen, um Produkte kontaktlos während der laufenden Produktion zu markieren. Und wir wollen dies nicht nur behaupten, sondern an dieser Stelle auch verdeutlichen, warum CIJ-Drucksysteme mit unterschiedlichen Umgebungen zurechtkommen und selbst harten Bedingungen gewachsen sind.

 Sehen wir uns nun an, welchen Herausforderungen diese Drucker in der Produktkennzeichnung und Markierung begegnen – und wie sie sich dabei schlagen...

Industrielle Kennzeichnung bei hoher Temperatur

Extreme Temperaturen sind in Produktionsstätten keine Seltenheit. Wenn Produkte in einer warmen Umgebung jedoch eine industrielle Kennzeichnung erhalten, kann es zu Problemen mit der Tinte kommen. Lösemittelhaltige Tinte – häufig unerlässlich, um auf nichtporösen Oberflächen gut erkennbare Drucke zu erstellen – verdunstet selbst bei niedrigen Temperaturen schnell. Diese Tatsache ist normalerweise ein Vorteil, da die Tinte schnell trocknen muss. Doch bei hohen Temperaturen kann der Einsatz von Lösungsmitteln für ein Unternehmen schnell unwirtschaftlich werden.

Industrielle Kennzeichnung mit Lösungsmittelrückgewinnung EcoSolv 

Eine Antwort auf das Problem ist EcoSolv, eine von Leibinger entwickelte Technologie zur Lösungsmittelrückgewinnung. Laut Daten aus der Forschung verbrauchen Inkjet-Drucker mit EcoSolv bis zu 50 % weniger Lösungsmittel.

Industrielles Kennzeichnen bei 1000 °C 

Ein weiteres Problem stellen hohe Temperaturen nach der industriellen Kennzeichnung dar. Wie kann zum Beispiel ein gedrucktes Symbol, sei es ein 1D-Code oder ein 2D-Code 1000 ºC in einem Ofen standhalten, in dem Keramikobjekte gebrannt werden? Leibinger hat eine Tinte mit hitzebeständigen Partikeln entwickelt, die selbst bei diesen unvorstellbar hohen Temperaturen lesbar bleibt.


Warum Produktionsleiter sich entspannen können

Viele industrielle Unternehmen arbeiten jedoch mit viel geringeren Temperaturen. In der Tiefkühlkostindustrie und in den Abfüllanlagen der Getränkeindustrie gibt es ein völlig anderes Problem: die Kondensation. Sie stellt die industrielle Kennzeichnung vor ganz neue Anforderungen.

Für den Einsatz auf feuchten Oberflächen 

Wenn sich Kondenswasser auf der kühlen Oberfläche von Glas, auf Flaschen oder auf Lebensmittelverpackungen ansammelt, haftet Tinte schlechter. Die Lösung für industrielles Kennzeichnen unter erschwerten Bedingungen ist stark haftende Tinte. Leibinger verfügt über Tinten speziell für solche Umgebungen, sodass die industrielle Kennzeichnung trotz der Kondensation schnell und zuverlässig auf Oberflächen aufgetragen werden kann. 

Viele Tinten für alle Anforderungen

Noch wichtiger für Produktionsleiter: Die Inkjet-Drucker von Leibinger sind so konzipiert, dass sie eine breite Palette von Tinten verwenden können. Sie können also einen Drucker von Leibinger in einer Vielzahl von Umgebungen verwenden: Wechseln Sie auf eine andere Tinte aus dem Tintenportfolio von Leibinger. Das ist ein Vorteil für Ihr Unternehmen und ein Vorteil für die Herstellung. 

print-bands-tetrapak1.jpg print-bands-tetrapak2.jpg print-bands-tetrapak3.jpg print-bands-tetrapak4.jpg print-bands-tetrapak5.jpg

Die Sache mit dem Staub...

Nicht alle industriellen Produktionslinien sind gleich sauber. Unternehmen, in denen fein pulverisiertes Material verarbeitet wird – von Mehl über Kaffee bis hin zu Zement – haben zwangsläufig ein Problem mit Staub. Die industrielle Kennzeichnung steht hier vor besonderen Anforderungen. Wenn sich winzige Schwebstoffpartikel mit der lösungsmittelbasierten Tinte vermischen, können sie einen CIJ-Drucker oder ein System für Etiketten schnell verstopfen – es sei denn, es gibt Maßnahmen, das zu verhindern.

Für die Industrie Kennzeichnung nach Wunsch

Auch für den Einsatz in staubigen Umgebungen hat Leibinger eine passende Lösung für die Kennzeichnung. Spezielle Inkjet-Modelle (z. B. der Industriedrucker JET2neoD) nutzen eine Druckkopftechnologie mit Kopfbelüftung, um staubbedingte Störungen zu verhindern. Außerdem verfügt das Gehäuse selbst über eine abgedichtete Rückwand und Gehäusebelüftung, um das Eindringen von Staub zu verhindern. Selbst, wenn diese Drucker eine Markierung auf eine staubige Oberfläche – wie etwa frisch gesägtes Holz – aufdrucken, verstauben sie nicht, sondern laufen zuverlässig weiter. Gleiches gilt für andere in staubigen Umgebungen hergestellte Produkte.


Können industrielle Kennzeichnungssysteme wirklich wasserdicht sein?

Manchmal müssen sie es sein. Ein wichtiger Gesichtspunkt für Lebensmittelhersteller ist zum Beispiel die Einhaltung von Hygiene- und Reinlichkeitsstandards. Dazu gehört häufig auch die Tiefenreinigung der Produktionsumgebung – einschließlich aller darin befindlichen Kennzeichnungs- und Markierungssysteme – nach jeder Schicht. Und das bedeutet jede Menge Wasser.

Für einen JET3up PRO Continuous-Inkjet-Drucker von Leibinger ist das jedoch kein Problem. Der JET3up PRO wird mit einem vollständig abgedichteten, IP65-konformen Edelstahlgehäuse geliefert, das problemlos der regelmäßigen Reinigung standhält. Und nicht nur das – die eingesetzte Sealtronic-Technologie sorgt dafür, dass der Drucker nach der Reinigung schnell wieder anlaufen kann.


Kabelbeschriftung mit einem Kabelbeschriftungsgerät

Eine der größten Herausforderungen bei industriellen Kennzeichnungen und Markierungen ist die Geschwindigkeit, mit der sie erfolgen müssen. Die Herstellung erfolgt unter Hochdruck – in der Produktion gilt die Maxime Zeit ist Geld. Häufig müssen Stunde um Stunde und Tag um Tag Tausende von Produkten und ihre Verpackungen gekennzeichnet werden. Um diese Anforderungen zu erfüllen, muss ein Drucker zwei Dinge bieten: maximale Geschwindigkeit und minimale Standzeiten. Besonders schnell geht es insbesondere in der Kabelbeschriftung zu. Hier muss ein Kabelbeschriftungsgerät Extrusionsgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 m/min meistern können.

Stromkabel kennzeichnen und Kabel markieren “on the fly”

Stromkabel kennzeichnen, Kabel markieren oder Kabel bedrucken – die CIJ-Drucker von Leibinger sind genau für solche Produktionslinien mit hohen Geschwindigkeiten ausgelegt. Da sie in der Lage sind, ein sich bewegendes Objekt „on-the-fly“ zu bedrucken, sind sie perfekt dafür geeignet. Sie verwenden schnell trocknende Tinten, durch die das Produkt schnell zum nächsten Schritt der Produktionslinie weitergeleitet werden kann. Die industrielle Kennzeichnung ist nur selten ein Engpass in der Produktion. Wenn Unternehmen aber dennoch nach noch mehr Geschwindigkeit verlangen, sind unsere hochspezialisierten Geräte genau das Richtige für sie, etwa der JET Rapid-Drucker, der eine Vielzahl von Materialien mit bis zu 800 m/min bedrucken kann.

Industrielle Kennzeichnungstechnik powered by Sealtronic

Die Geschwindigkeit spielt jedoch kaum eine Rolle, wenn die Produktionslinie zwischen den einzelnen Zyklen zu lange stillsteht. Einige Inkjet-Codierdrucker können zu Verzögerungen beim Start der Produktionslinie führen, da erst noch verstopfte Druckköpfe gereinigt werden müssen. Bei Druckern von Leibinger verhindert unsere Kennzeichnungstechnik mit Sealtronic das Verstopfen des Druckkopfes. Sobald der Druckvorgang beendet ist, dichtet sich die Düse automatisch gegen die Luft ab und lässt die flüssige Tinte weiter zirkulieren. Die Tinte trocknet nicht aus und der Drucker ist jederzeit wieder einsatzbereit.

Getränke >>>

Tiefkühlkost >>>

Kaffee und Tee >>>

Bau- und Gartenindustrie >>>


Eine Lösung für alle Umgebungen

Ob es um die Kompatibilität mit einer Etiketten Software geht, um industrielle Kennzeichnung bei besonders hohen oder besonders tiefen Temperaturen, ob Sie eine Kennzeichnung benötigen mit pigmentierten, hitzebeständigen oder stark haftenden Tinten - in allen Fragen der industriellen Kennzeichnung empfehlen wir Ihnen genau auf die Leistungsfähigkeit Ihres Druckers zu achten. Denn das industrielle Kennzeichnen und Markieren ist ein wichtiger Teil des Produktionsprozesses und variiert enorm zwischen Anwendungen und Branchen. 

In allen Fragen der industriellen Kennzeichnung für Sie da

Wir bei Leibinger unterstützen Sie gerne mit unseren speziellen Markierungssystemen für die industrielle Kennzeichnung. Mit unserem Gesamtportfolio aus Codierern, passenden Tinten, nützlichem Zubehör und einigen einzigartigen Technologien, haben wir der industriellen Kennzeichnung über nunmehr drei Generationen hinweg immer neue Impulse zu geben vermocht. Impulse, die unsere Kunden in jeder Phase der industriellen Kennzeichnung darin unterstützten, in allen Situationen produktiv zu drucken. Bei allen Arten von Produkten. In jeder Herstellung. Auch im Gesamtkontext mit Ihrer Produktionsanlage oder Managementsystemen und Etiketten Softwaretools. Überall, wo es gilt, in der industriellen Kennzeichnung neue Maßstäbe zu setzen hinsichtlich Produktivität und Performance – auch und gerade unter erschwerten Bedingungen – ist Leibinger Ihr zuverlässiger Partner.

Dafür treten wir jederzeit gerne den Beweis an. Auf einem Din A4 Papier oder noch besser auf Ihrem Produkt, Ihrer Verpackung oder Ihren Etiketten – oder direkt bei einer Testinstallation in der Praxis. Bei Ihnen. Dort, wo sich Kennzeichnung schwarz auf weißbewähren muss.  

Drucker

Leibinger Drucker werden tagtäglich von verschiedenen Unternehmen auf der ganzen Welt eingesetzt. Wir bieten eine breite Palette von Modellen für unterschiedliche Anforderungen. 

Alle anzeigen

Zubehör

Zubehör von Leibinger kann die Kennzeichnungsleistung verbessern und die Integration von industriellen Kennzeichnungsgeräten in Ihre Fertigungslinie vereinfachen. 

Alle anzeigen

Software

Um die Bedienung zu erleichtern und Ihre Produktionsanlage noch effizienter zu gestalten, gibt es eine Reihe von leistungsstarken Softwarepaketen.

Alle anzeigen

Tinte und Lösungsmittel

Wir bieten ein komplettes Sortiment an Tinten und L sungsmitteln für jeden Inkjet-Drucker, von schnelltrocknenden Solventtinten bis hin zu pigmentierten Tinten.

Alle anzeigen

JET2neoD

Damit Ihre Produktivität nicht im Staub erstickt

CIJ-Spezialdrucker der Mittelklasse, der für maximale Produktivität und Qualität in Umgebungen mit hoher Staubbelastung entwickelt wurde. mehr >

JET3up PI

Kontrastreiche Kennzeichnung auf dunklen Flächen

Fortschrittlicher, funktionsreicher CIJ-Drucker, der speziell für die Verarbeitung kontrastreicher pigmentierter Tinten entwickelt wurde und maximale Lesbarkeit auf dunklen Oberflächen garantiert. mehr >

Möchten Sie mehr erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und finden Sie heraus, wie Leibinger Ihnen mehr Qualität, Effizienz und Produktivität bringen kann. 

*Pflichtfelder 

X

Sicherheitsdatenblatt jetzt anfragen

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular vollständig aus. Nach dem absendend des Formulars erhalten Sie das Sicherheitsdatenblatt automatisch per Email.

*

*Pflichtfelder