Baustoffe kennzeichnen

  • Baustoffe

Flexible Kennzeichnungslösungen für die Baustoff-Branche lassen sich mit Kleinschrift-Tintenstrahldruckern von LEIBINGER realisieren. Die Codierer drucken berührungslos auf Materialien aller Art und können dank vielfältiger Funktionen auf die spezifischen Anforderungen der Bau-Branche angepasst werden. Der JET3pro verfügt z.B. über die Schutzklasse IP65 und ist damit auch für staubige Produktionsumgebungen bestens geeignet.

Das LEIBINGER Kamerasystem LKS 5 übernimmt die Druckkontrolle und den Datenabgleich und sorgt so für noch mehr Sicherheit und Effizienz in der Baustoff-Industrie.

Typische Kennzeichnungen

  • Firmenlogo
  • Variable Zeichen & Texte
  • Strichcodes / Barcodes
  • Fortlaufende Nummern
  • Meter-Kennzeichnungen
  • Chargennummer / LOT-Nummer
  • Grafiken
  • CE-Kennzeichnung
  • Qualitätslogos / Qualitätskennzeichen / Qualitätssiegel

Materialien

  • Gipsplatten / Gipskarton
  • Beton
  • Keramik
  • Stein
  • Ziegelsteine / Dachziegel / Backsteine
  • Sackware
  • Aluminium-Spacer (Fenster)
  • Glas
  • Metall
  • Kunststoffe
  • Holz

Typische Anwendungsbeispiele

  • Dauerhafte Kennzeichnung, abriebfeste Tinten
  • Bedruckung in staubigen oder feuchten Produktionsumgebungen
  • Kennzeichnung mit hitzebeständigen Tinten
  • Beschriftung mit UV-beständigen Tinten
  • Hitzebeständige Tinten für Brennvorgänge
  • Kennzeichnung von saugstarkem Material
  • Variable Daten drucken
  • Rückverfolgbarkeit / Track & Trace / Identifizierung

Typische Druckkontroll-Aufgaben

  • Druckkontrolle / Verifikation / Bildverarbeitung verschiedenster Aufdrucke, in teils staubiger Produktionsumgebung
  • Zuverlässige Kontrolle von Inkjet-Schriften (Aufdrucke von Kleinschrift-Tintenstrahldruckern)